VITALE TREFFPUNKTE

Gemeinschaftseinrichtungen sind wichtig für das soziale Miteinander in den Dörfern. Doch vielerorts ist die Zukunftsfähigkeit solcher Einrichtungen in Frage gestellt. Viele liegen in Trägerschaft der Kommunen, die zunehmend über mangelnde Rentabilität bzw. Finanzierbarkeit klagen. Aber auch der demografische Wandel und ein geändertes Freizeitverhalten wirken sich bereits heute auf die Auslastung und Nutzbarkeit von Gemeinschaftseinrichtungen aus.

WIE ZUKUNFTSFÄHIG SIND UNSERE DORFGEMEINSCHAFTSHÄUSER?

Dieser Frage ging SPESSARTregional in Kooperation mit den Gemeinden Birstein und Brachttal mit dem Modellvorhaben Vitale Treffpunkte nach. Gemeinsam mit der Bevölkerung erarbeiteten sie Ansätze für Gemeinschaftseinrichtungen von morgen und gingen erste Schritte zu deren Umsetzung. Finanzielle Unterstützung erhielt das Vorhaben aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“. Hier hatte sich das Vorhaben „Vitale Treffpunkte“ in einem bundesweiten Wettbewerb durchgesetzt.

Förderung: Modell- und Demonstrationsvorhaben „Regionalität und Mehrfunktionshäuser“ im Bundesprogramm für ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft
Betreuung: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) / Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung
Projektträgerschaft: SPESSARTregional in Kooperation mit den Gemeinden Birstein und Brachttal
Laufzeit: Juni 2016 bis Dezember 2018

Informationen in Kürze

Informationen in Kürze.

Informationen in Kürze.