Hasselroth

Gondsroth @ Gemeinde Hasselroth

Hasselroth liegt ca. 8 km südwestlich von Gelnhausen am Rande des Spessarts im Kinzigtal und umfasst 3 Ortsteile: Gondsroth, Neuenhaßlau und Niedermittlau, die 1974 zur Gemeinde Hasselroth wurden. 

Niedermittlau und Gondsroth wurden mit ihren Kapellen in einer auf das Jahr 1151 gefälschten Urkunde des Prämonstratenserklosters (Langen)Selbold erstmals erwähnt. Es besteht jedoch kein Zweifel darüber, dass die Fälschung die 1151 bestehende Situation korrekt wiedergibt. Der romanische Turm der ev. Laurentiuskirche in Niedermittlau konnte ungefähr auf das Jahr 1030 datiert werden, Gondsroth wurde vermutlich bereit ca. 800 n.Chr. besiedelt. Neuenhaßlau wurde im Jahr 1219 erstmals als „Hasela“, d.h. Hasel(Nuß), urkundlich erwähnt. Alle drei Dörfer gehörten über Jahrhunderte zu einem gemeinsamen (evangelischen) Kirchspiel. 

Hasselroth ist landschaftlich reizvoll gelegen und umgeben von Landschaftsschutzgebieten und einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet. Nördlich von Neuenhaßlau liegt das Naturschutzgebiet „Hässeler Weiher“ mit einer Fläche von 11 ha, dessen Schutzwürdigkeit im artenreichen Pflanzenbestand und Vogelvorkommen liegt. Das Naturschutzgebiet dient der Vogelschutzgruppe Hasselroth für ornithologische Beobachtungen. Dieser Naturschutzverein hat in der alten Kläranlage Niedermittlau ein eindrucksvolles „Natur- und Vogelschutz- Informationszentrum“ geschaffen. Ebenfalls in Niedermittlau unterhält die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in einem Schutz- und Lehrwald das „Erste Hessische Jugendwaldheim“ mit einem Informationszentrum für Umweltbildung.

Im Oktober 2009 wurde der 71. Europäische Kulturwege im Spessart „Adel-Löwe-Diamanten“ in Hasselroth eröffnet, der auch mit dem Fahrrad erkundet werde kann. Der facettenreiche Hasselrother Kulturweg nimmt die Traditionen und Mentalitäten der Ortsteile auf: von der Geschichte des mittelalterlichen Rittergeschlechts der Herren von Gondsrod über die Neuenhaßlauer Diamantenschleifer bis zur Laurentiuskirche in Niedermittlau mit dem romanischen Löwenrelief, auf den 14 bis 16 km durch Hasselroth (je nach Beginn der Rundfahrt) gibt es einiges Interessantes zu sehen. 

Ein Heimatmuseum rundet die geschichtliche Aufarbeitung in Hasselroth ab, aber auch die Moderne mit lebhaften Vereinsleben, Gaststätten und Natur pur lädt zum Verweilen ein. 

Die Einwohnerzahlen in Hasselroth sind seit dem Gemeindezusammenschluss relativ konstant geblieben, aktuell sind es 7.364 Einwohner, die auf 18,92 km² leben. 

Die Ortsteile sind geographisch voneinander getrennt. Jeder Ortsteil hat mindestens einen eigenen Kindergarten und eine Grundschule. Die Friedrich-Hofacker-Halle in Niedermittlau und die Zehntscheune in Neuenhaßlau werden gerne für Veranstaltungen aller Art in Anspruch genommen. Dorferneuerungsprojekte haben für den Erhalt alter Bausubstanz und die Entstehung neuer gemeinschaftlicher Ideen gesorgt, die Bürgerbegegnungsstätte Alte Schule wird für verschiedene Projekte und ein regelmäßiges gemeinsames Senioren-Mittagessen genutzt, das von Ehrenamtlichen betreut wird. 

Die Verkehrsverbindungen über die Bahnstrecke Frankfurt – Fulda mit der Haltestelle in Niedermittlau, sowie die Nähe zur A 66 und verschiedene Busverbindungen in Richtung Gelnhausen, Hanau und Gründau aber auch Aschaffenburg sprechen für eine sehr gute Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet. Im Gewerbegebiet in Neuenhaßlau findet man Firmen, die weltweit agieren und trotzdem in der Region beheimatet sind. 

Die Hasselrother Vereine haben in jedem Ortsteil eigene Sportplätze, Vereinsheime und Feste im Jahresverlauf. Der Vereinsring Hasselroth koordiniert die Termine der über 60 Vereine. Der gemeinnützige Weihnachtsmarkt in Gondsroth ist in der Region ebenso bekannt wie „Rock in Schroth“, die Fremdensitzungen des Humorvereins werden auch von vielen Besuchern aus der Region bejubelt, Feste der Feuerwehrvereine, der Chöre und Musikvereine sowie ein etablierter Herbstmarkt tragen zum Zusammenhalt der Menschen bei. 

Mehr InfoS

Einwohner: 7.364*
Stadt-/Ortsteile: Gondsroth, Neuenhaßlau, Niedermittlau
Kontakt: Gemeindeverwaltung
Bodo-Käppel-Platz 1
63594 Hasselroth-Neuenhaßlau
Tel.: 06055 8806 – 0
Email: rathaus@hasselroth.de
Homepage: www.hasselroth.de

Rathaus @ Gemeinde Hasselroth
Zehntscheune mit Wasserlauf @ Gemeinde Hasselroth
Niedermittlau @ Gemeinde Hasselroth

*Statistikquelle: Oktober 2021 @ Gemeinde Hasselroth