Regiomaten Marjoß – Schaffung eines Nahversorgungsangebots

Bild von LoKiLeCh unter Creative-Commons Lizenz 3.0

Im Steinauer Stadtteil Marjoß werden in zentraler Lage zwei Regiomaten errichtet. Mit integrierter Kühlung und einem Liftsystem ausgestattet sollen sie rund um die Uhr Lebensmittel und Getränke bevorzugt aus regionaler Erzeugung anbieten. Damit will die Stadt für die Einwohner:innen des Dorfes ein niedrigschwelliges Nahversorgungsangebot schaffen und damit eine Lücke füllen, die durch die Schließung des einzigen Lebensmittelgeschäftes entstanden ist.

Gleichzeitig bieten die Regiomaten auch für Gäste und Touristen einen Mehrwert. Denn Marjoß ist Startpunkt bzw. Durchgangsort für diverse Rad- und Wanderwege, verfügt jedoch über kein gastronomisches Angebot mehr.

Dementsprechend soll ein Platz mit erhöhter Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Geplant ist, die Regiomaten mit einer Einhausung zu versehen, in deren Front eine Sitzfläche integriert ist.

Der Betrieb der Regiomaten soll über einen regionalen Unternehmer erfolgen.

An dem Projekt beteiligt sind die Stadt Steinau a.d.Str., die Projektgruppe Dorfmitte Marjoß, der potentielle Betreiber der Regiomaten sowie Bürger:innen aus Marjoß, die sich ehrenamtlich bei der Errichtung einbringen wollen.

infos

Handlungsfeld: Daseinsvorsorge
Antragsteller: Stadt Steinau a.d.Str.
Fördersumme: 40.501 Euro
Status: In Umsetzung