Bild: Nach Beitritt von sechs weiteren Kommunen: Die Mitglieder von SPESSARTregional präsentieren neues Verbandsgebiet

SPESSARTregional bekommt Zuwachs

Gleich sieben neue Mitglieder konnte der Verband SPESSARTregional bei seiner letzten Mitgliederversammlung in Gründau begrüßen. Neben dem Kirchenkreis Kinzigtal treten zum kommenden Jahr sechs weitere Kommunen SPESSARTregional bei. Mit Hammersbach, Hasselroth, Gründau, Neuberg, Nidderau und Ronneburg wird das Verbandsgebiet deutlich erweitert. Mit dieser neuen Gebietskulisse will sich SPESSARTregional für die kommende LEADER-Förderperiode bewerben und sich weiterhin für eine nachhaltige Regionalentwicklung engagieren.

Werben für den Dorfladentag (v.l.n.r.): Familie Müller und das Team vom WeidenHofLaden, Sabine Jennert (Regionalmanagement SPESSARTregional), Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler (Main-Kinzig-Kreis), Simone Bienossek (Mittelpunkt Aufenau) und Dr. Gunther Quidde (IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern)

Dorfladentag – Geschmack von hier

tatt. Dorfläden und Erzeuger laden ihre Kundinnen und Kunden ein, um über regionale Produkte und die Gesichter, arbeitenden Hände und kreativen Köpfe dahinter zu informieren.

Auszeichnung Mittelpunkt Aufenau (v.l.n.r.): Angelika Schaub (Vorsitzende Ortsbeirat Aufenau), Peter Feldbauer (Dorfladen-Netzwerk), Simone Bienossek (Mittelpunkt Aufenau)

Bestnoten für den Mittelpunkt Aufenau

Die Vereinigung der Bürger- und Dorfläden in Deutschland e.V. zeichnet mit ihrem Projekt „Sterne Dorfladen“ besondere Läden aus. Jetzt darf sich der Mittelpunkt Aufenau in Wächtersbach über die Auszeichnung mit drei Sternen freuen.

Bürgermeister Dominik Brasch, Bad Soden-Salmünster und Thomas Dickert, Geschäftsführer SPESSARTregional e.V. starten Modellvorhaben Kleinstadtakademie

Vier Städte mit einem gemeinsamen Ziel

Die KLEINSTADTAKADEMIE:
Bad Soden-Salmünster, Penkun, Seelow und Stadtroda wollen offensiv und mit neuen Ideen und Nutzungen die Entwicklung ihrer Innenstädte vorantreiben. Denn das Ladensterben, die Schließung von Gastronomie und der Verlust von Treffpunkten macht auch in den Kleinstädten nicht Halt. Unterstützt wird der Kleinstadtverbund durch die Pilotphase der Kleinstadtakademie.

Thomas Dickert (links) und Vorsitzender Rainer Schreiber freuen sich.
Geschäftsführer Thomas Dickert (links) und Vorsitzender Rainer Schreiber freuen sich über den diesjährigen Bewilligungsbescheid zum Regionalbudget von SPESSARTregional

Zwölf Kleinprojekte für die Region

Auch in diesem Jahr unterstützt SPESSARTregional über sein Regionalbudget kleinere Projekte in der Region. Mit rund 100.000 Euro werden Dorftreffs gestaltet, die touristische Infrastruktur verbessert und digitale touristische Angebote entwickelt. Der Bewilligungsbescheid für die zwölf beantragten Projekte liegt nun vor. Jetzt geht es an die Umsetzung.