Home      |      Kontakt      |      Impressum      |      Datenschutz
Region Verband LEADER weitere Aktivitäten Service
Neue Ladestationen für E-Biker « zurück

Text: Bad Orb Kur GmbH


Mit dem Aufbau des Mountainbike-Tourennetzes im Spessart und Kinzigtal, dem Flowtrail Bad Orb und der zukünftigen länderübergreifenden „Spessart 8“ wurden bereits die Weichen für den Rad- und E-Bike-Tourismus in der Region gelegt. Bisher beschränkten sich allerdings sportlich weniger ambitionierte Radler im hessischen Spessart weitgehend auf Touren durch die Täler (z. B. Kinzig- oder Jossatal). Der Antrieb eines E-Bikes ermöglicht nun auch konditionell weniger trainierten Personen mühelos Touren in die Höhen des Spessarts und vor allem deutlich längere Touren. So lassen sich neue touristische Zielgruppen erschließen. Daher wurden bereits erste Tourenvorschläge für E-Bike-Genussradler rund um Bad Soden-Salmünster und hinauf in den Spessart erarbeitet, die als GPS-Track heruntergeladen werden können. Um mit gutem Gefühl auch längere Strecken zu fahren, muss jedoch die Möglichkeit zum problemlosen und sicheren Zwischenladen des Akkus bestehen.

 

Bild: Freuen sich über die neuen Ladestationen in Bad Orb und Bad Soden-Salmünster (v.l.n.r.): Kathryn Weppe (Bad Orb Kur GmbH), Iris Bolender (Kurbetrieb Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine Kröckel (Gaststätte „Zum Jossatal“), Michael Seiterle (Geschäftsführer Spessart Mainland e.V.), Stefan Ziegler (Kurdirektor Bad Soden-Salmünster), Dr. Dirk Thom (Geschäftsführer Bad Orb Kur GmbH), Bernd Weisbecker (Fahrrad-/E-Bike-Verleih Weisbecker), Rainer Schreiber (Vorsitzender SPESSARTregional) und Daniele Peresan (Restaurant „Jagdhaus Haselruhe“)

Für diese Zielgruppe gilt es nun, die touristische Infrastruktur weiter auszubauen. Durch die Mitgliedschaft im Tourismusverband Spessart-Mainland e. V. bestand für die beiden Kurorte die Möglichkeit, sich dem preisgekrönten Projekt „Wald erFahren“ anzuschließen und von dem bisherigen Ausbau der Ladeinfrastruktur auf bayerischer Seite des Spessarts zu profitieren. „Wald erFahren“ wurde 2017 von den vier Kommunalen Allianzen (Kommunale Allianz SpessartKraft, Kahlgrund-Spessart, Allianz Südspessart, Kommunale Allianz WEstSPEssart) im bayerischen Spessart ins Leben gerufen. Es steht für den Aufbau eines innovativen, klimaschonenden, flächendeckenden Netzwerks von herstellerunabhängigen und outdoorgeeigneten E-Bike-/Pedelec-Ladestationen. Das Besondere der Ladestationen der Firma bike energy: Mit einem kleinen, leichten Ladekabel kann der E-Bike-Akku in etwa einer Stunde schonend zu gut 3/4 geladen werden. Das unhandliche und nicht outdoorgeeignete Heimladegerät kann zu Hause bleiben, denn das benötigte Kabel für die Ladestation kann vor Ort ausgeliehen oder erworben werden. Der Ladevorgang ist für alle Nutzer an den Ladestationen des Projektes "Wald erFahren" kostenfrei. Der Akku des E-Bikes kann mit diesem System unabhängig von der Witterung geladen werden. Durch akkuspezifische Ladeprotokolle wird der Akku besonders schonend und entsprechend der Herstellerangaben geladen.

Ursprünglich mit 50 Ladestationen in 25 Projektkommunen begonnen, wird die Ladeinfrastruktur derzeit auf 84 Stationen erweitert. „Wald erFahren“ ist somit das größte flächendeckende E-Bike-Ladeinfrastrukturprojekt Deutschlands und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen wie den ADAC-Tourismuspreis und das „Goldene Pedal“ des adfc eingeheimst.

Die beiden übernachtungsstärksten Orte im hessischen Spessart, Bad Orb und Bad Soden-Salmünster, sehen sich als unmittelbare Anrainer zur bayerischen Landesgrenze in der Vorreiterrolle, um „Wald erFahren“ auf den hessischen Spessart zu erweitern und als länderübergreifendes Spessart-Projekt auszubauen. In einem ersten Schritt wurden nun je zwei Bike Energy-Ladestationen in Bad Orb und in Bad Soden-Salmünster errichtet. E-Biker können nun vor der Tourist-Information Bad Orb und direkt am Flowtrail im Haseltal sowie vor der Spessart Therme Bad Soden-Salmünster und der Gaststätte „Zum Jossatal“ im Spessartdorf Mernes ihr E-Bike aufladen.

Die Vermarktung des Projekts obliegt dem Tourismusverband Spessart-Mailand e.V. Eine eigens erstellte Website (www.walderfahren.de) sowie Broschüren und Flyer mit unterschiedlichen Tourenvorschlägen bewerben das Projekt und die Region.

Die Errichtung der Ladestationen wurde mit Mitteln aus dem Regionalbudget von SPESSARTregional gefördert: in Bad Soden-Salmünster mit 10.226 Euro und in Bad Orb mit 11.425 Euro. Ein Budget, das vom Hessischen Umweltministerium 2019 erstmalig lokalen Aktionsgruppen zur Verfügung gestellt wurde, um Kleinprojekte zur Umsetzung ihres Regionalen Entwicklungskonzeptes zu fördern. Die Einrichtung der vier E-Bike-Ladestationen im hessischen Spessart trägt dazu bei, verschiedene im Regionalen Entwicklungskonzept von SPESSARTregional formulierte Ziele zu erreichen. Zum Beispiel im Handlungsfeld „Tourismus & Naherholung“. Hier hat sich die Region u.a. das Ziel gesetzt, den Bereich Wandern, Radwandern, E-Biken und MTB weiter zu optimieren und auszubauen, die Wechselwirkungen zwischen den Kurstandorten in ihrem Umfeld zu stärken und das tagestouristische Angebot der Region weiterzuentwickeln. Zudem leistet das Projekt im Handlungsfeld „Mobilität“ einen Beitrag zur Förderung der E-Mobilität, die Gästen und Bürgern zu Gute kommt.



   Aktuelles


      weitere Infos




      weitere Infos



      weitere Infos



SPESSARTregional
Georg-Hartmann-Str. 5-7
63637 Jossgrund
Tel. +49 (0)6059 9069606

info@spessartregional.de